Die Faßstraße - Story ohne Ende?

 

Die Faßstraße - Story ohne Ende?

Bewerten Sie diesen Beitrag:
19.06.2017 von Hartmut Schulze-Velmede

Der Verkehrsversuch Umbau Faßstraße wird von der Verwaltung als gelungen angeshen. Daher wurde am 09.Mai in der Sitzung der Beschluss vorgelegt, die Faßstraße analog zum Verkehrsversuch umzubauen. Lediglich eine Verbreiterung der Fahrbahn auf 5 Meter und des Radweges auf 1,85 Meter mir roter Markierung wurden vorgeschlagen. Außerdem wurde die Einfahrt Parkplatz Stiftsplatz angepasst.

Auch wenn viele Probleme durch die Anpassung Faßstraße nicht gelöst werden, der Umbau streckenweise halbherzig ist und das Ziel, die trennende Wirkung der Faßstraße City und See nur teilweise erreicht wird begrüßen die Grünen den Umbau. Allerdings fehlten in der Vorlage der Verwaltung viele Anregungen aus der Bevölkerung. Daher haben wir am 09.Mai den Antrag gestellt, die Vorlage auf die Sitzung vom 27.Juni zu schieben.

Zu diesem Termin habe die Grünen einen umfassenden Katalog an Änderungen zur Vorlage eingereicht:
- den Zugang Stiftsplatz wie im Versuch zu erhalten
- Im Bereich des Autohandels Zweirichtungsverkehr auf dem Radweg zuzulassen
- Den Gehweg im Bereich südwestlich Seekante breiter zu gestalten
- Eine Querungshilfe im Bereich Wallrabenhof vorzusehen
- einen Schutzstreifen für Radfahrer im Bereich der Längsparkbuchten vorzusehen
- Im Bereich von vorhandenen Geschäftsbetrieben Anlieferzonen vorzusehen
- Die Haltestelle an der Einmündung Hörder Burgstraße mit eine Unterstellmöglichkeit zu versehen
- Den Bereich des Fußgängerübergangs Hörder Burgstraße deutlicher zu kennzeichnen und zu begrünen
- Tempo 30 auf der gesamten Länge vorzusehen

Kommentar schreiben

(freiwillig)
(freiwillig, wird nicht veröffentlicht)
O:-) :\'-( >:-) :-p 8-) X-D :-* :-| :-( :-D :-) :-o ;-)