Willkommen auf der Internetseite des Ortsverbands Hörde!

Bündnis 90/Die Grünen OV Dortmund-Hörde

Hörde lebt Zukunft. Wir wollen Hörde sozialer, ökologischer und bürgerschaftlicher gestalten.

Der Ortsverband Dortmund-Hörde von BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN arbeitet mit daran, dass Hörde sich zu einem noch lebendigeren und interessanteren Stadtbezirk entwickelt. Der Bezirk und insbesondere der Stadtteil Hörde hat Geschichte, die es auch immer wieder einbezieht, aber will sich nicht nur auf die Historie reduzieren lassen.

Im Stadtbezirk leben rund 50.000 Menschen. Dazu gehören die Stadtteile Benninghofen, Wellinghofen, Hacheney, Holzen, Höchsten, Loh, Sommerberg, Syburg, Wichlinghofen und der Stadtteil Hörde selbst.

Unsere Visionen und unsere Arbeit

Viele wichtige lokalpolitische Themen der letzten Jahre haben wir kritisch begleitet und manche Entscheidung in die richtige Richtung gelenkt:

  • Im Zuge des Strukturwandels durch den Abbau des Stahl- und Hüttenwerk Phoenix entstand der Phoenix-See mit neuen Wohnbauflächen und dem Zukunftsstandort Phoenix-West. Das Phoenix-See-Projekt mit der Ausweisung aller Bauflächen von Wohn- wie auch Einzelhandelsstandorte begleiteten wir kritisch.

  • Der Umbau der Emscher mit all seine Zuläufen von einer Abwasserkloake zu einem naturnahen Bach mit Trinkwasserqualität

  • die Erhöhung der Lebens- und Aufenthaltsqualität durch die Ortskerngestaltung. Dazu gehört auch der neue Hörder Bahnhof mit dem Verkehrskreisel und den vorgelagerten Bushaltestellen dazu.

  • die Verbesserung des Spielplatzangebotes

  • Positionierung zum Ausbau des Flughafens

  • Für einen offenen Dialog – zur Förderung der guten Nachbarschaft in Dortmund-Hörde: Mitarbeit am Runden Tisch Grimmelsiepen, der sich für den Bau des Islamischen Gemeindezentrums am Grimmelsiepen eingesetzt hat

Zu unseren Zielen gehört eine

  • umweltfreundliche Mobilität in Hörde wie z.B. ein gut ausgebautes Radnetz mit Radwegen, die den Namen „Radweg“ verdienen

  • Sanierung von Schulen und Sporthallen

  • bunt, offen, tolerant: auch wenn nach zehnjähriger Diskussion der Moscheebau in Hörde jetzt voranschreitet, ist der Weg noch lang zu einer offenen und toleranten Gesellschaft. Daran wollen wir mitarbeiten.

Über interessierte Neue, die Lust und Freude an lokalpolitischer Arbeit haben, freuen wir uns. Jede und jeder kann im Stadtbezirk etwas bewegen – DU entscheidest vor Ort!

Aktuelle Meldungen

Die Faßstraße - Story ohne Ende?

Bewerten Sie diesen Beitrag:
19.06.2017 von Hartmut Schulze-Velmede

Der Verkehrsversuch Umbau Faßstraße wird von der Verwaltung als gelungen angeshen. Daher wurde am 09.Mai in der Sitzung der Beschluss vorgelegt, die Faßstraße analog zum Verkehrsversuch umzubauen. Lediglich eine Verbreiterung der Fahrbahn auf 5 Meter und des Radweges auf 1,85 Meter mir roter Markierung wurden vorgeschlagen. Außerdem wurde die Einfahrt Parkplatz Stiftsplatz angepasst.

Auch wenn viele Probleme durch die Anpassung Faßstraße nicht gelöst werden, der Umbau streckenweise halbherzig ist und das Ziel, die trennende Wirkung der Faßstraße City und See nur teilweise erreicht wird begrüßen die Grünen den Umbau. Allerdings fehlten in der Vorlage der Verwaltung viele Anregungen aus der Bevölkerung. Daher haben wir am 09.Mai den Antrag gestellt, die Vorlage auf die Sitzung vom 27.Juni zu schieben.

» weiter lesen... // Kommentar schreiben

Besuch von Ministerin Löhrmann in Hörde

Bewerten Sie diesen Beitrag:
25.04.2017 von Hartmut Schulze-Velmede

Am 23.04.2017 besuchte Sylvia Löhrmann den Stand der Grünen in Hörde. Neben der Werbung für den Landtagswahlkampf war auch die Unterstützung der Demonstration der Bewegung. Pulse of Europe Grund des Besuchs.

Besuch von Sylvia Löhrmann

» Kommentar schreiben

BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN laden ein zu einem naturkundlichen Emscherspaziergang für Familien

Bewerten Sie diesen Beitrag:
14.04.2016 von Hartmut Schulze-Velmede

Die Emscher plätschert heute munter durch Dortmund. Sie hat sich gewandelt von der Köttelbäcke zu einem naturnahen Bach. Nicht nur Graureiher und Gänse haben sich in diesem Biotop angesiedelt. BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN (Ortsverband Hörde) wollen das Frühlingserwachen der Insekten und Kleintiere in und an der Emscher zusammen mit einem Naturexperten vom NABU Dortmund beobachten. Besonders eingeladen sind Familien mit Kindern. Auch stellt sich die Frage, wie natürlich sich die Emscher im Stadtmilieu zukünftig entwickeln kann.

 Datum: Samstag, 16. April, 14 bis 16 Uhr

Treffpunkt: auf der Emscherbrücke am Magazin in Hörde um 14 Uhr

» Kommentar schreiben

Nachruf zum Tode von Horst Jend

Bewerten Sie diesen Beitrag:
3.02.2016 von Hartmut Schulze-Velmede

Die Nachricht vom Tode unseres langjährigen Mitstreiters Horst Jend traf uns völlig überraschend . Er verstarb am 20.01.2016 im Alter von 60 Jahren.

Horst war von 2001 bis zum Ende der Wahlperiode 2004 Fraktionsvorsitzender der Grünen in der Bezirksvertretung Hörde. Eine Aufgabe, in der er sich durch Engagement und seine besonnene Art im Umgang mit Menschen verdient gemacht hat.

Nach seinem beruflich begründeten Ausscheiden aus dem politischen Rampenlicht blieb er Hörde, dem Ortsverein und insbesondere Grünen Überzeugungen nachhaltig bis zuletzt tief verbunden. Auf den von ihm mit eingeleiteten und gestalteten Strukturwandel Hördes können wir alle zu Recht auch in Zukunft Stolz sein.

Mit Horst verlieren wir einen Mitstreiter der leisen Töne, der durch seine persönliche, einfühlsame und ausgleichende Art ein Stück weit das Miteinander positiv geprägt hat und durch seine Fachkunde auf verschiedenen Gebieten in unserer Erinnerung anerkennend verbleibt. Unser besonderes Mitgefühl gilt allen die um ihn trauern.

» 1 Kommentar

Themenabend Klimawandel in Hörde

Bewerten Sie diesen Beitrag:
27.10.2015 von Hartmut Schulze-Velmede

Klimawandel? Was geht mich das an?
Das sind doch Eisbären auf kleinen Eisschollen und untergehende Südseeinseln....

Nein!
Klimawandel findet auch vor Ort statt und hat längst Folgen für unsere alltägliche politische Arbeit. Starkregenereignisse (früher: Jahrhundertregen!), Hitzeperioden mit fast 40 Grad und längere Phasen von Trockenheit finden auch in Hörde statt.
Wie geht die lokale Politik damit um? Was ist anders als früher? Was kommt als Bürger auf mich zu?

Darüber wollen wir am 25.November um 19:00 Uhr im Bürgersaal mit Fachleuten aus Umweltverbänden und der Stadtverwaltung diskutieren.

Sie sind herzlichst dazu eingeladen.

» Kommentar schreiben

Ältere Mitteilungen finden Sie in unserem News-Archiv.